Ja haben wir denn ’ne Meise?

Heute war endlich mal wieder so ein sonniger Tag und die Fenster in der Agentur weit geöffnet. Die grauen Zellen brauchen schließlich auch mal Frischluft. Eine kleine Meise verstand das allerdings als Einladung zu einem Agenturbesuch und hüpfte nun ängstlich zwischen Rechnern und Layouts, Menschen und Kaffeetassen herum.

Ein hörbarer Frontalflug gegen ein geschlossenes Fenster wird der Meise einigen Kopfschmerz bereitet haben, gleichzeitig hat es aber auch ihren Überlebenswillen gestärkt. Leicht benommen fand sie nach gutem Zureden wieder den Weg in die Freiheit …

Quelle: istockphoto/Andrew Howe