iPad und Apps – Kommunikation im Wandel

So ist es im Leben, nichts ist wie es mal war und auch im Marketing ist ein neues Zeitalter eingeläutet, die Post-PC-Ära. Fest installierte Computer sind von transportablen Endgeräten wie Laptop und iPad überholt worden. Diese mobilen Welten eröffnen eine völlig neue Art der Kommunikation mit noch nie dagewesenen Möglichkeiten. Wer hätte sich noch vor ein paar Jahren vorstellen können, dass man fast an jedem Ort der Welt beliebig viele aktuelle Informationen abrufen kann – sei es zum Wetter, zu Börsenentwicklungen oder einfach zum Infotainment.

Damit einhergehend ist die wirklich geniale Einführung der Apps durch Apple und das ist noch gar nicht so lange her. So wurde der App Store offiziell erst am 11. Juli 2008 eingerichtet. Das sind mal grad vier Jahre und für viele von uns ist ein Leben ohne Apps kaum mehr denkbar. So wundert es auch nicht, dass Apple bislang 54 Millionen iPads verkauft hat und der App Store 650.000 Apps bereithält, davon allein für iPads 225.000 Apps (Stand Juni 2012). Nicht nur im privaten Bereich, sondern auch für Unternehmen, eröffnen sich mit Apps völlig neue Möglichkeiten der Unternehmenspräsentation und der Kommunikation mit ihren Kunden. So lassen sich durch eine App zum Beispiel neue Kommunikationskanäle erschließen oder neue Zielgruppen ansprechen.

Auch wir zeigen unseren Kunden gern, wie sie dieses neue Tool für die Kommunikation gewinnbringend nutzen können – von der Planung, Entwicklung bis hin zur Programmierung.