Ist das Gesundheitswesen noch zu retten?

Für alle Menschen gehört die persönliche Gesundheit, deren Erhalt oder Wiederherstellung zu den wichtigsten Themen und bereitet gleichzeitig die größten Sorgen. Das Gesundheitswesen betrifft jeden und somit stellt sich zunehmend die Frage: Haben wir in Deutschland Versorgungsdefizite oder wird das Gesundheitswesen kaputtgespart?

 

Dr. Georg Rüter, Geschäftsführer der Katholischen Hospitalvereinigung gem. GmbH, nahm sich beim letzten VISIO Business Breakfast dieser Frage an und gab uns pointierte Einblicke in dieses bedeutende gesellschaftliche Teilsystem.

Der medizinische Fortschritt, die wachsende Vielfalt gesundheitsbezogener Produkte, Dienstleistungen und Anbieter sowie die steigende Nachfrage der Bevölkerung nach Gesundheitsleistungen sind wesentliche Faktoren, die dazu beigetragen haben, dass das Gesundheitswesen ein zunehmend relevanter Wirtschaftssektor geworden ist.

Wir leben in einer alternden Gesellschaft – die Bedeutung des Gesundheitswesens wird in den nächsten Jahrzehnten noch weiter zunehmen. Die geringe Geburtenzahl sowie die hohe Lebenserwartung führen zu einer Mehrheit älterer Menschen in der Bevölkerung. Somit steigt auch der Bedarf an Gesundheits- und Pflegeleistungen. Es ist an der Zeit umzudenken und veraltete Strukturen abzulegen, um auch in Zukunft den Menschen und seine Gesunderhaltung im Fokus zu behalten.

Das nächste Business Breakfast findet am 28. September 2017 bei Virtion statt.